Projekt NANA - Indoor oder Outdoor? Ein enormer Unterschied!

Oft erreichen mich Anfragen bezüglich einer Outdoor-Figur in der Größe der NANA und Viele sind überrascht, dass man sie nicht mal einfach so rausstellen kann wie einen Blumentopf.

 

Es beginnt schon mit den wetterfesten Materialien bei der Herstellung und endet mit einer sturmfesten Befestigung im Garten!

 

Eine Figur für den Innenbereich ist hingegen schnell gemacht, weder sonderlich kostenintensiv was die Materialien angeht, noch nimmt die Herstellung übermäßig viel Zeit in Anspruch. Man nimmt etwas leichten Gips oder Modelliermasse für den Innenbereich und malt sie ein wenig an und fertig ist der Eyecatcher im Wohnzimmer.

 

ich kann gut verstehen, dass Viele solch eine Figur auch gerne im Garten hätten. Sie macht einfach Freude, versprüht Lebenslust und ist in jedem Fall Sommer wie Winter ein toller Farbtupfer!

 

Doch eine große Figur für den Außenbereich spielt in einer ganz anderen Liga! Man muss vorab bereits Vieles bedenken, denn sie soll ja später wirklich ganzjährig Wind und Wetter standhalten. Die Modelliermasse darf nicht schimmeln, nicht brüchig werden oder sich auflösen und das Gerüst und der Standfuß dürfen nicht rosten. Letzterer muss darüber hinaus sowohl in der Figur als auch am Boden felsenfest verankert sein.

 

Das heißt auch, dass für die Herstellung einer wetterfesten Outdoor-Figur ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien in Frage kommen. Denn man arbeitet an solch einer Figur in dieser Größe samt aller notwendigen Trocken- und Ruhephasen mindestens zwei Monate bis zu 10 Wochen! Und später soll sie schließlich viele Jahre halten!

 

Mit ein paar hundert Euro ist es also nicht getan, wenn Sie solch ein Einzelstück zum Beispiel in Auftrag geben oder fertig kaufen möchten. Alternativ können Sie die Figur natürlich auch selbst kreieren, wenn Sie gerne kreativ sind und die Zeit dafür haben. Je nach Größe der Figur müssen Sie hier mit Materialkosten von 500 - 1000 Euro rechnen.

 

Ich hoffe, dieser kleine Blogartikel beantwortet die ein oder andere Frage bereits im Vorfeld. Sollten Sie noch mehr darüber erfahren wollen, finden Sie Detailinfos in meiner Anleitung "Projekt NANA"

 

Ihre Manuela Engelhardt